Ja zum Parkplatz Scherermatte

 

Am 19. Mai 2019 entscheiden die Hochdorfer Stimmberechtigten über die Realisierung des Scherermatte-Parkplatzes. Lesen Sie nachfolgend, wieso die FDP.Die Liberalen Hochdorf die JA-Parole zu diesem sinnvollen Projekt gefasst hat:

Im Zuge der Sanierung des Parkplatzes Arena (5 PP), Bautätigkeit entlang der Hauptstrasse (2 PP), dem geplanten Ausbau der Sempachstrasse (7 PP) wurden bzw. werden 14 öffentliche Parkplätze aufgehoben. Der Verlust dieser Plätze kann mit der Scherermatte kompensiert werden.

Die Parkplätze auf dem Pausenplatz beim Peter Halter-Schulhaus und entlang der Schererscheune können geschlossen und ebenfalls auf der Scherermatte kompensiert werden. Diesbetrifft weitere rund 15 öffentliche Parkplätze.

Bei Neubauten in unmittelbarer Nähe der Scherermatte wurden Parkplatz-Ersatzabgaben geleistet. Aus dem entsprechenden Fonds wird der Scherermatte-Parkplatz finanziert, zusammen mit den Einnahmen aus der Bewirtschaftung. Es fliessen also keine Steuergelder für dieses Projekt.

Es bestehen für mehrere Zentrums-Parkplätze Wartelisten für Parkkarten. Parkplatzengpässe bei Grossanlässen wie Herbst-, Frühlings- und Weihnachtsmarkt, Fasnacht, im Kulturzentrum Braui, in Zentrums-, Bahnhof-, Sport- und Schulanlagennähe wurden von der Verkehrskommission bereits im Jahr 2015 analysiert und bestätigt. 

Die Nutzung der Scherermatte ist heute bei nasser Witterung anspruchsvoll und löst Kosten zur Behebung von Landschäden und für die Strassenreinigung aus. Mit der Befestigung des Untergrunds werden (Vereins-)Anlässe künftig auch bei schlechtem Wetter möglich.

Es handelt sich um eine Zwischennutzung, die sämtliche Optionen für die Zukunft offen lässt. Ausserdem wird die Anlage begrünt, die Parkplätze mit Grüngittersteinen befestigt und der Platz somit aufgewertet. Betroffen ist nur rund ein Viertel des Grundstückes.

Aus diesen Gründen empfehlen wir ein klares Ja am 19. Mai 2019 zum multifunktionalen Scherermatte-Parkplatz.

Flyer Herunterladen: Klick auf Bild